Progressivlinsen-Ergänzungstabelle

Gläser

Nach dem 40. Lebensjahr haben die meisten Menschen Schwierigkeiten, ihre Augen aus nächster Nähe zu fokussieren - die sogenannte Alterssichtigkeit oder Presbyopie. Menschen, die noch nie zuvor eine Brille getragen haben, kaufen Plus-Modelle, Patienten mit weitsichtigen Augen für die Arbeit, nutzen sogar noch stärkere Pluspunkte, und diejenigen, die unter Kurzsichtigkeit leiden, nehmen für Nahsichtige eine schwächere Linse als für Distanz. Mit dem Alter schreitet die Presbyopie voran und erreicht mit 60 das Maximum. Die Reichweite der unscharfen Sichtweiten erhöht sich, und für die normale Arbeit mit Objekten in einem Abstand von etwa 50 cm ist möglicherweise ein weiteres Paar erforderlich.

Progressive Brillengläser werden als multifokal bezeichnet, dh sie bieten normale Sichtbarkeit von Objekten in unterschiedlichen Entfernungen. Im oberen Teil eines solchen Objektivs befindet sich eine Zone zur Fernsicht, im unteren ist es nahe. Um entfernte Objekte normal sehen zu können, muss der Patient geradeaus schauen und seinen Kopf in einer natürlichen Position halten. Für eine klare Sicht auf nahe gelegene Objekte muss der Blick nur nach unten gerichtet werden.

Gleitsichtgläser

Gleitsichtgläser für Brillen sind multifokal, das heißt, sie bieten eine normale Sichtbarkeit von Objekten sowohl in weiter als auch in der Nähe.

Der Unterschied in der optischen Leistung zwischen diesen Zonen wird als addiatsii bezeichnet, während der Additionsindex 2-3 Dioptrien (wie bei bifokalen Gläsern) nicht überschreiten sollte. Die unteren und oberen Zonen sind durch einen Progressionskorridor miteinander verbunden, dessen optische Leistung allmählich zunimmt, so dass in mittleren Entfernungen eine hervorragende Sicht gewährleistet ist.

Der Progressionskorridor an den Seiten der Gleitsichtgläser ist aufgrund starker optischer Verzerrungen auf nicht sichtbare Bereiche beschränkt.

Die Auswahl der progressiven Brille muss mit der Fernsichtdiagnostik und der Berechnung der Nahsichtigkeit beginnen. Der Arzt misst auch den Abstand vom zentralen Teil der Pupille zur Nasenbrücke (monokularer Abstand zwischen den Mittelpunkten) - diese Messungen werden für jedes Auge separat durchgeführt.

Beachten Sie die Regeln für die Auswahl eines Brillengestells mit Gleitsichtgläsern:

  • Berücksichtigen Sie die Stärke der Linsen - insbesondere, wenn Sie eine Brille an einer Angelschnur oder eine Felge an den Schrauben wählen.
  • Bevorzugen Sie eher einen "geraden" Klassiker als einen gewölbten Rahmen - er eignet sich besser für diesen Objektivtyp.
  • Das optimale Material ist Metall, obwohl einige Patienten Kunststoff mögen.
  • Achten Sie auf das Vorhandensein der Option zum Einstellen des pantoskopischen Winkels, zum Regulieren der Nasenanschläge und zum Ändern des Scheitelpunktabstands. Auf diese Weise können Sie Ihre Ansichtszonen in Zukunft anpassen.
  • Die ideale Wahl - ein Rahmen mit hoher Lichtöffnung. Es sorgt für gute Sicht in allen Bereichen und erhöht den Tragekomfort

Wählen Sie besonders sorgfältig die Punkte auf den Schrauben aus - sie lösen sich ziemlich schnell, wodurch die Sichtachsen der Linse "verloren" werden.

Denken Sie daran, dass der Progressionskanal mit großem Add-On lang sein muss. Nachdem Sie den Rahmen ausgewählt haben, befestigen Sie ihn an einer speziellen "Progressivlinse", um die Erhaltung der gewünschten Sichtbereiche zu überprüfen.

Gleitsichtgläser sind Glas und Polycarbonat. Grundsätzlich ist es eindeutig zu sagen, dass eine Option nicht besser sein kann als eine andere - Glas- und Kunststoffprodukte haben ungefähr das gleiche Qualitätsniveau. Daher ist die Wahl der einen oder anderen Option eher eine Frage des Geschmacks.

Wie funktionieren progressive Linsen?

Der maximale Brechungsindex von Glas ist viel höher als der gleiche Brechungsindex von Kunststoff. Daher haben Glasprodukte eine relativ geringe Dicke, und es ist einfacher, einen Rahmen für sie auszuwählen. Andere Vorteile:

  • Haltbarkeit;
  • angemessener Preis;
  • hochwertiger Infrarotschutz.

Die Nachteile dieser Option sind die hohen Verletzungsgefahren im Bruchfall und die große Masse eines einzelnen Produkts (im Vergleich zu Kunststoff).

Vorteile von Polycarbonatgläsern:

  • geringer Anteil (sie können auch mit halb- und randlosen Rahmen getragen werden);
  • minimales Verletzungsrisiko;
  • eine große Auswahl an Optionen (Kunststoff kann in verschiedenen Farben lackiert werden).

Das Fehlen von Kunststofflinsen ist eins - sie unterliegen mechanischen Beschädigungen. Bei der Auswahl von Produkten mit einer speziellen Verstärkungsbeschichtung können Sie, obwohl Sie mehr Geld ausgeben, auf Indikatoren für die maximale Stärke zählen.

Progressive Linsen werden meistens transparent, grau und braun hergestellt. Im Allgemeinen können sie in mehr als 250 Farben gemalt werden, die sich in der Farbtonpalette befinden.

Die Farbe der progressiven Linse kann variieren.

Um die Gleitsichtgläser richtig wählen zu können, müssen Sie die Art der alten Brille (Gleitsichtbrille, Zwei- und Mehrfachbrille) berücksichtigen. Wenn die Brille progressiv war, bestimmt der Arzt, welche Oberflächengestaltung sie hatten, ob der Patient während des Tragens unangenehm war. Sie müssen auch sofort klären, warum eine Person eine Brille bestellt - für die Arbeit im Büro, für das Autofahren oder für alles und sofort. Es ist wichtig, die Hauptindikatoren für Objektive zu berücksichtigen.

Universelle Gleitsichtgläser sorgen für gute Sichtbarkeit von Objekten in beliebiger Entfernung, während spezielle Objektive nur für bestimmte Berufe oder für eine klare Sicht in einer bestimmten Entfernung von den Augen verwendet werden. Für Office-Objektive ist beispielsweise keine gute Sicht erforderlich, wodurch Sie den Korridor der Progression in einer bestimmten Entfernung erheblich erweitern können.

Die beliebtesten Spezialobjektive sind für Computer und Büro. Je nach Komplexität des Designs werden sie in drei Gruppen unterteilt - Standard, individuell, optimiert.

Es sollte keine starken Sprünge im Brechungsindex geben. Aus diesem Grund sollten neue Gläser mit Indikatoren ausgewählt werden, die den alten nahe liegen. In diesem Fall muss sich der Patient nicht an die neue Zahl "abbe" (abhängig vom Brechungsindex) und an eine andere Gestaltung der Linsen sowie an eine für ihn ungewöhnliche Krümmung gewöhnen.

Kunststoff ist leicht und nicht traumatisch, Glas ist eine klassische, aber eher schwere Option. Wir empfehlen, Modelle mit verschiedenen Objektiven auszuprobieren, um zu sehen, welche für Sie bequemer ist.

Multi-Coating verlängert die Lebensdauer von Gleitsichtgläsern erheblich. Sie können auch Produkte mit einer photochromen Schicht, Polarisation oder DriveWear auswählen.

Beim Kauf einer Brille mit polarisierten Gläsern benötigen Sie:

  1. Überprüfen Sie den Sitz der Felge und nehmen Sie gegebenenfalls eine endgültige Ausrichtung vor.
  2. Stellen Sie sicher, dass die Pupillen korrekt zentriert sind.

Es gibt sowohl Standardlinsen als auch Einzellinsen - die zweite Option ist teurer, wird jedoch unter Berücksichtigung der Augenmerkmale und Sehschärfe des Patienten sowie des ausgewählten Rahmens berücksichtigt.

Nach dem Kauf progressiver Korrekturwerkzeuge ist die Verwendung alter Brillen verboten.

Denken Sie daran, um den Blick richtig zu fixieren, müssen Sie noch üben. Finden Sie die optimale Position zum Lesen - und in der Zukunft werden Ihre Augen automatisch fokussiert. Man kann nicht hinter dem Lenkrad sitzen, ohne den Blick fixieren zu können, man muss in die Zwischenzone schauen, wenn man die Treppe entlang geht.

Um die richtige Brille zu wählen, müssen Sie einen speziellen Testsimulator des Bildes auf dem Bildschirm übergeben. Progressive Brillengläser sind die ideale Wahl für die Arbeit am PC - in diesen Bereichen entspricht eine klare Sicht der Bewegungsbahn des Auges.

Fortschrittsgläser (natürlich vorbehaltlich der richtigen Auswahl) - der modernste und bequemste Weg, die Alterssichtigkeit zu korrigieren. Je genauer der Arzt die erforderlichen Messungen durchführt, desto komfortabler sind solche Linsen in Socken. Die Kosten der Produkte hängen vom Material, den optischen Parametern, dem Vorhandensein zusätzlicher Beschichtungen und der Marke ab. Progressive Korrekturmittel mit anderen Punkten können nicht verwendet werden.

Zu verstehen, was der Arzt in das Brillenrezept geschrieben hat, ist einfacher als je zuvor! Nachdem Sie den Artikel gelesen haben, werden Sie in wenigen Minuten wissen, was "Sphäre", "Add-On", "Zylinder", "Achse" und "Prisma" sind und was OD, OS, OU, DP, SPH, ADD, CYL, AXIS und PD. Sie können jedes Rezept leicht verstehen und herausfinden, was mit Ihren Augen falsch ist und mit welcher Optik die moderne Medizin Ihnen helfen kann.

Rund 90% der Informationen über die Welt um uns herum erhalten wir durch Vision. Ein solcher aktiver Gebrauch der Augen führt sehr oft dazu, dass bei ihnen früher oder später Probleme auftreten, mit denen wir einen Arzt aufsuchen müssen. Nach der Prüfung erhalten wir ein Rezept für eine Brille und natürlich besteht der Wunsch, sie zu lesen und zu verstehen. Dies scheint eine sehr schwierige Aufgabe zu sein. Tatsächlich ist es jedoch leicht genug, herauszufinden, ob Sie wissen, was Ihre Sehprobleme sind und was die Buchstaben und Zahlen im Rezept bedeuten.

In den folgenden Fällen werden Punkte in der Regel ausgeschrieben.

  • Myopie oder, in der Fachsprache, Myopie ist eine Sehbehinderung, bei der weit entfernte Objekte schlecht unterschieden werden.
  • Bei Weitsichtigkeit (Hypermetropie) werden Objekte in der Nähe schlecht wahrgenommen oder Ermüdung tritt schnell auf, wenn Sie Ihr Augenlicht darauf richten.
  • Prespiopia ist eine für ältere Menschen typische Art von Kurzsichtigkeit.
  • Astigmatismus ist eine Verletzung der Hornhaut- oder Linsenform.
  • Stabismus (Schielen) - die falsche Richtung der Augenpupillen.

Je nach Erkrankung und Sehstörung können folgende Brillentypen verwendet werden:

Es gibt auch multifokale Brillen (bifokal und progressiv) und kombiniert (bifokal astigmatisch und prismatisch astigmatisch). Bifocal hat zwei optische Bereiche: Der obere Bereich wird für Fernsicht und der untere Bereich für Nahsicht verwendet, zum Beispiel beim Lesen. Wenn es keine klare Grenze zwischen den Fokusbereichen gibt und der Übergang glatt ist, sind solche Gläser progressiv. Zur Stabilisierung (Strabismus) werden Prismenbrillen verwendet.

In der Medizin angenommene lateinische Terminologie. Das Rezept eines Augenarztes oder eines Augenarztes ist keine Ausnahme.

  • "Oculus" bedeutet "Auge", "Finger" bedeutet "rechts", "unheimlich" bedeutet "links". Daher gehören die Daten, die mit der Abkürzung OD gekennzeichnet sind, zum rechten Auge, OS - zum linken Auge. Um Fehler und Missverständnisse auszuschließen, befindet sich die Information über das rechte Auge in der Form vor den Parametern des linken.
  • Wenn beide Augen die gleiche Korrektur benötigen, passen die Merkmale nur einmal und die Augen werden mit OU ("oculus uterque") bezeichnet.
  • DP oder DPP ("distancia pupilorum") wird bei der Auswahl von Brillenfassungen verwendet und ist der Abstand zwischen den zentralen Achsen der Pupillen. Es ist zu beachten, dass bei der Fokussierung auf entfernte Objekte der Wert von DP um 2 Millimeter höher ist als der von Objekten in der Nähe.

Die optische Leistung wird in Dioptrien angegeben (in den Vorschriften wird sie mit D, D oder Dptr bezeichnet) und charakterisiert die Brechkraft der Linse, den Grad der Ablenkung der durch sie hindurchgehenden Strahlen. Die optische Leistung von sphärischen Linsen wird durch SPH, Zylinder - CYL, Prisma - PD oder, wenn die Form von Hand ausgefüllt wird, mit einem Dreieck angegeben.

Das "+" - Zeichen und das lateinische Wort "konvex" (konvexe Linse) bedeuten Hyperopie, das "-" - Zeichen und das Wort "konkav" (konkave Linse) bedeuten Myopie.

Zur Korrektur der Sehkraft bei Verletzung der korrekten Form der Hornhaut oder Linse (Astigmatismus) werden Gläser mit Zylinderlinsen verwendet. Die Rezeptlisten:

  • Die optische Stärke einer Zylinderlinse (CYL) und das Weitsichtigkeitszeichen „+“ für hypermetropischen Astigmatismus oder das Zeichen der Myopie „-“ beim myopischen Astigmatismus.
  • AXIS oder AX ist der Winkel der Zylinderachse im Bereich von 0 bis 180 °.

Zur Stabilitätskorrektur werden Gläser mit Prismenlinsen verwendet, für die folgende Parameter angegeben sind:

  • Die Stärke einer Prismenlinse (PD oder Dreieckssymbol).
  • Die Ausrichtung der Basis des Prismas: nach außen (zum Tempel) oder nach innen (zur Nase), nach oben oder unten.

Dieser Abschnitt widmet sich aus Sicht der Optik einer komplexeren Brille mit mehreren Brennpunkten (multifokal) und ihrem Hauptmerkmal - der Addidation. Wie bereits erwähnt, werden Gläser mit zwei Brennpunkten als multifokale Nah- und Ferngläser (bifokal) und progressive Brillen mit gradienten (glatter) Brennweitenänderung betrachtet.

Addidation (ADD) oder, wie die Fachleute sagen, "nahe Zunahme" ist der Unterschied der optischen Leistungswerte zwischen Nah- und Fernsicht. Wenn zum Beispiel die Klarheit der Wahrnehmung von Objekten über große Entfernungen korrigiert werden soll, sollte Glas mit einer optischen Leistung von + 1,0 D aufgebracht werden, und für nahe Entfernungen + 1,5 D ist das Add-On + 0,5 D.

Es ist zu beachten, dass der Wert des Add-Ons + 3.0 D nicht überschreiten darf.

Jetzt haben wir alle notwendigen Informationen, um jedes Rezept für eine Brille zu entschlüsseln. Wir wissen, wie die Augen und der Abstand zwischen ihnen bezeichnet werden. Was ist SPH, CYL und der Winkel der Zylinderachse; PD und die Richtung der Basis der Pyramide. Wir haben uns mit dem Add-On und der Brille mit einigen Tricks beschäftigt. Jetzt können wir richtig verstehen, welche Diagnose gemacht wurde und welche Optik empfohlen wird.

Beispiel 1

  • Für das rechte Auge (OD) sind eine sphärische -2,5D-Linse (SPH) und eine zylindrische -0,5D (CYL) mit 90 ° -Achse (AXIS) erforderlich, da der Patient Myopie und Astigmatismus hat.
  • Die Myopie des linken Auges (OS) beträgt -3,0D (SPH).
  • Der Abstand zwischen den Pupillen (DP) - 65 mm.

Beispiel 2

  • Addidation (ADD) wird angezeigt, daher müssen die Objektive bifokal oder progressiv sein. Die Weitsichtigkeit beider Augen (OU) ist gleich und ihr Wert beträgt + 1,5 D (SPH) für große Entfernungen und + 2,5 D für nahe Augen (SPH + ADD).
  • Der Abstand zwischen den Pupillen (DP) - 61 mm.

Die Erfindung bezieht sich auf eine Medizin, nämlich auf die Augenheilkunde, und soll die Menge an Zusatzstoff bei der Auswahl von progressiven Gläsern für Myopie bestimmen. Bestimmen Sie die Größe der akkommodativen Reaktion des Objektivs in einem Abstand von 33 cm und stellen Sie die akkommodative Reaktion mit positiven Linsen in Schritten von 0,5 Dioptrien auf normale Werte wieder her. Bestimmen Sie die Addidationsmenge als Stärke der Linse, wodurch ein objektiver akkommodativer Antwortwert von -2,5 Dioptrien erzielt werden kann. Die Methode erlaubt, die Stärke von addiatsiya bei der Auswahl der progressiven Gläser für die Kurzsichtigkeit objektiv zu bestimmen. 2 pr.

Die vorliegende Erfindung bezieht sich auf die Ophthalmologie und ist für eine objektive Bestimmung der Stärke des erforderlichen Zusatzstoffes für nahe an den Wert der Akkommodationsantwort gedacht.

Addidation ist ein positiver Near-Faktor, der die Differenz der Dioptrien zwischen den Korrekturwerten für Distanz und Near angibt. Laut ausländischen Autoren (Gwiazda, J., Hyman, L., Hussein, M., et al., Ophthalmol, Vis Sci 2003; 44: 1492-500). Scheiman M. Klinisches Management des binokularen Sehvermögens: heterophorische, akkommodierende und Augenbewegungsstörungen (2. Auflage, 2002; und andere), bei akkommodativer Insuffizienz werden positive zusätzliche Linsen verschrieben (kurze Akkommodierung, Inertheit der Akkommodationen, Ungleichheit der Akkommodationen und Lähmungsprobleme). Bei der Untersuchung des Einflusses verschiedener Korrekturen: progressive (PO) und gewöhnliche Ein-Fokus-Brillen (OO) auf die Entwicklung von Myopie (COMET) wurde gezeigt, dass die Abnahme der Progressionsrate in der PO-Gruppe im Vergleich zu OO im Vergleich zu OO nur 0,2 Dioptrien betrug. Beim Vergleich von Kindern mit der anfänglich reduzierten akkommodativen Reaktion und der Esophorie für nahe war der Vorteil der Korrektur mit einer progressiven Brille über drei Jahre hinweg 0,64 Dioptrien.

Bestehende Methoden zur Bestimmung des Wertes der erforderlichen Addition sind subjektiv und werden häufiger berechnet.

Es ist bekannt, dass Tabellen zur Auswahl der Visualisierung verwendet werden, um den Visus aus geringer Entfernung zu bestimmen. Es gibt keine strengen Regeln bezüglich der Größe der Schrift, in der navigiert werden soll.

Eine positive sphärische Linse wird ausgewählt (ein Zusatz zur Korrektur für die Entfernung), mit der das Lesen des Testtexts aus einer Arbeitsentfernung am bequemsten ist (Rosenblyum Yu.Z. Optometry. SPb.: Hippocrates, 1996; S. 175-176). Diese Methode wurde über viele Jahre von der Mehrheit der häuslichen Augenärzte bevorzugt. Moderne Anforderungen an die Wahl der Korrektur für die Annäherung zwingen die Ärzte jedoch zunehmend dazu, diese Methode als Richtwert zu verwenden und zusätzliche Tests durchzuführen (auf Reserveabständen, mit einem festen Kreuzzylinder, mit einem Duochromietest für die Nähe, mit einem Helmholtz-Ziel, einer gebogenen Figur) Duan und andere).

Es ist eine objektive Suchtsmessung bekannt, die unter Verwendung einer engen Retinoskopie durchgeführt wird (Harvey V., Franklin A. Objective und subjektive Refraktion // Optician. 2005. V.230, N 8. P. 30-33). Zur Bestimmung der Additivierung wird die Retinoskopie aus dem erforderlichen Arbeitsabstand durchgeführt. Das Subjekt bestimmt unter den Bedingungen der vollständigen Korrektur der Entfernung einen Test für nahe, direkt am Retinoskop (in der Regel etwas höher als der Illuminator). Wenn die Unterkunft nicht gestört wird, neutralisiert sie zum Zeitpunkt der Studie den Schatten. Wenn die Unterkunft geschwächt ist (z. B. Presbyopie), bewegt sich der Schatten in Bewegungsrichtung des Retinoskops. In diesem Fall wird dem Auge des Testobjekts eine Linse mit Plusgröße hinzugefügt, bis der Schatten neutralisiert ist. Die Pluslinse, mit der dies erreicht wird, wird als die Größe des erforderlichen Additivs angesehen. Diese Methode wird für das nächstliegende Analog verwendet. Diese Methode unter Verwendung der Retinoskopie ist jedoch nicht ausreichend objektiv, da die erzielten Ergebnisse von den Qualifikationen des Arztes (Optiker) abhängen, in verschiedenen Händen variieren, das heißt, es gibt eine sogenannte "Subjektivität des Forschers" (S. Avetisov. Automatisiertes System zur Bestimmung der klinischen Refraktion, ihre Bewertung und mögliche Anwendungen in der klinischen Praxis. Zusammenfassung der Dissertation... Kandidat der medizinischen Wissenschaften, M., 1977, 11 S.).

Das technische Ergebnis des vorgeschlagenen Verfahrens ist die Fähigkeit, die Stärke von addiatsii bei der Auswahl progressiver Gläser für Myopie objektiv zu bestimmen.

Das technische Ergebnis wird erreicht, indem der Wert der Akkommodationsantwort bei 33 cm bestimmt wird, indem positive Gläser mit zunehmender Stärke in Schritten von 0,5 Dioptrien angeordnet werden, bis die dynamische Refraktion mit Glas -2,5 Dioptrien erreicht.

Alle Studien werden mit einem automatischen Fernglas-Refraketometer „open field“ wie dem Grand Seiko WR-5100K durchgeführt. Herkömmliche Refraktometer verwenden ein spezielles System, um zu verhindern, dass sich der Patient unterbringt. Trotzdem weist der Patient während der Messung Fehler auf, die mit der Instrumentenunterbringung oder der sogenannten Instrumentalmyopie verbunden sind. Diese Fehler werden dadurch verursacht, dass der Patient das interne Ziel des Geräts betrachten muss. Das automatische Ref-Keratometer Grand Seiko WR-5100K eliminiert die Möglichkeit solcher Fehler, da anstelle des Ziels ein transparentes Fenster verwendet wird. Messungen können entweder ohne Korrektur (in Emmetropen) oder mit optischer Korrektur (bei Patienten mit Fehlsichtigkeit) unter Bedingungen der gleichzeitigen Präsentation des Fixierungsobjekts in einem offenen Feld in einem Abstand von 5 m bis 20 cm durchgeführt werden.

Die Methode ist wie folgt. Zunächst bestimmt der Patient die Refraktion beim Blick in die Entfernung (das Fixationsziel befindet sich in einer Entfernung von 5 m). Wenn die Brechung aufgrund der erhaltenen Daten beeinträchtigt wird, werden kugelförmige und zylindrische Gläser in den Testrahmen gesetzt, wodurch der erfasste Brechungsfehler vollständig korrigiert wird, und die Autorefraktometrie wird wiederholt. Dynamische Refraktionsmessungen werden mit der gleichen Korrekturbrille durchgeführt. Vor den Augen wird in einem Abstand von 33 cm (was einem Akkommodationsproblem von 3,0 Dioptrien entspricht) der Text Nr. 4 aus der Tabelle für die Nähe platziert und die Autorefraktometrie mit binokularer Fixierung durchgeführt. Der erhaltene Wert der dynamischen Brechung entspricht einer objektiven Akkommodationsantwort auf diesen Abstand. Normalerweise beträgt die objektive Akkommodationsantwort (OAO) um 33 cm -2,5-3,0 Dioptrien (Kolotov MG. Objektive Akkommodationsreaktion bei Kurzsichtigkeit und die Möglichkeit ihrer Optimierung. // Autor. Dis. Cand. Of Medical Sciences. - M.: - 1999. - 21 pp., Filinova OB, Studie zum Einfluss konstant schwacher myopischer Bilder auf die Refraktionsdynamik, binokulare Funktionen und das Augenwachstum bei Kindern // Dis.... Kandidat der medizinischen Wissenschaft, M., 2009. 158 s.).

Niedrigere Werte zeigen eine Verzögerung einer objektiven akkommodativen Reaktion (OAO) an. Abhängig von der Höhe des Rückstands der OAO wird die für die Nähe erforderliche Kraft objektiv durch den Wert der Beherbergungsantwort (OAO) bestimmt. Zu diesem Zweck werden positive Gläser mit zunehmender Kraft an eine vollständige Korrektur angehängt und die Autorefraktometrie wird unter den gleichen Bedingungen durchgeführt, bis die dynamische Brechung mit Glas -2,5 Dioptrien erreicht.

Patient D., 11 Jahre alt. Diagnose: Myopie vgl. Art., Geht langsam voran. Zunächst wurde die Refraktion des Patienten beim Blick in die Entfernung bestimmt (das Fixationsziel befindet sich in einer Entfernung von 5 m). Refraktions-OD = -4,25 Dioptrien, OS = -4,25 Dioptrien. Sphärische Linsen, die den Brechungsfehler vollständig korrigieren, wurden in den Testrahmen gesetzt und die Autorefraktometrie erneut durchgeführt. Vor den Augen wurde in einem Abstand von 33 cm (was einem Akkommodationsproblem von 3,0 Dioptrien entspricht) der Text Nr. 4 aus der Tabelle für die Nähe platziert und die Autorefraktometrie wurde mit binokularer Fixierung durchgeführt. OJSC OD = -2,0 Dioptrien, OS = -1,75 Dioptrien. Dann wurden positive Gläser mit zunehmender Stärke mit einer Stufe von 0,5 Dioptrien an die vollständige Korrektur angehängt, und die Autorefraktometrie wurde unter den gleichen Bedingungen durchgeführt, bis die dynamische Brechung mit Glas -2,5 Dioptrien erreichte. Dies geschah mit Brille +2,0 Dioptrien. Daher ist der Wert der Addition 2,0 Dioptrien.

Patient I., 14 Jahre alt. Diagnose: hohe Kurzsichtigkeit. Art., Geht langsam voran. Zunächst wurde die Refraktion des Patienten beim Blick in die Entfernung bestimmt (das Fixationsziel befindet sich in einer Entfernung von 5 m). Refraktions-OD = -6,0 Dioptrien, OS = -6,5 Dioptrien. Sphärische Linsen, die den Brechungsfehler vollständig korrigieren, wurden auf den Testrahmen gesetzt und die Autorefraktometrie erneut durchgeführt. Vor den Augen wurde in einem Abstand von 33 cm (was einem Akkommodationsproblem von 3,0 Dioptrien entspricht) der Text Nr. 4 für eine Nah- und Halte-Autorefraktometrie mit binokularer Fixierung von einem Tisch platziert. OAO OD = -1,37 Dioptrien, OS = -1,75 Dioptrien. Dann wurden positive Gläser mit ansteigender Stärke an die vollständige Korrektur angehängt und die Autorefraktometrie wurde unter den gleichen Bedingungen durchgeführt, bis die dynamische Brechung mit Glas -2,5 Dioptrien erreichte. Dies geschah mit der Brille + 1,5 Dioptrien. Daher wird der Additationswert 1,5 Dioptrien betragen. Wie Sie sehen, wird die erforderliche dynamische Refraktion von -2,5 Dioptrien nicht durch die einfache Summierung der offenen Aktiengesellschaft und zusätzlichen Glases (1,75 + 1,5 ≠ 2,5) erreicht, was die Notwendigkeit einer individuellen, objektiven, kontrollierten Auswahl von Additiven für nahes Licht bestätigt.

Die vorgeschlagene Forschungsmethode liefert daher objektive Daten bei der Berechnung von Addiatsii bei Patienten mit Myopie und akkommodierender Insuffizienz.

Mithilfe der vorgeschlagenen Methode können Sie mit den Daten das für die Auswahl progressiver Punkte erforderliche Add-On objektiv bestimmen.

Das Verfahren zur Bestimmung der Zusatzmenge bei der Auswahl von progressiven Gläsern für Myopie, dadurch gekennzeichnet, dass es die Größe der objektiven Akkommodationsreaktion in einem Abstand von 33 cm bestimmt, die Akkommodationsreaktion durch Verwendung von positiven Linsen in Schritten von 0,5 Dioptrien auf normale Werte zurückstellt und bestimmt Erhalten Sie eine objektive akkommodative Antwort von -2,5 dptr.

Merkmale der Auswahl von progressiven Brillen, was ist der Korridor der Progression, weiche und harte Designs von progressiven Gläsern und wie sie zu wählen sind.

Korrekturabstandskorrektur für progressive Punkte

Es unterscheidet sich jedoch von der größeren Genauigkeit bei der Auswahl einer zylindrischen Komponente. Es besteht die Meinung, dass es wünschenswert ist, auch die Mindestwerte von -0,25 Dioptrien zu korrigieren. Dies geschieht, um die ohnehin große Anzahl von Verzerrungen am Rand der Gleitsichtlinse zu minimieren.

Hier ist die Hauptsache, es nicht zu übertreiben. Je größer das Add-On ist, desto mehr Verzerrungen entstehen am Rand der Linse, und es gibt bereits Zonen mit klarem Sehvermögen (insbesondere die Übergangszone), was bedeutet, dass sich der Patient eher mit der Brille vertraut machen wird.

Lesen Sie hier, wie Sie Punkte sammeln können.

Ein sehr wichtiger Punkt, von dem Bequemlichkeit, Sehschärfe und Sehqualität nicht weniger abhängen als von den ersten beiden Punkten.

"Zuerst gab es ein Wort..." Aber nein... Es gab kein Wort, aber es gab nur Objektive mit langen Korridoren, die später als "weiche Design-Gleitsichtgläser" bezeichnet wurden. Weiche Konstruktionen verteilen progressive Optiken über eine große Linsenoberfläche, wodurch Gradienten und der Gesamtanteil unerwünschten Astigmatismus aufgrund der Verengung klarer Sichtbereiche reduziert werden. Aus diesem Grund haben Linsen in der Regel weniger Unschärfen und Verzerrungen an der Peripherie, aber engere Bereiche mit klarer Sicht für die Entfernung und Nähe. Sie bieten dem Benutzer jedoch eine bessere Zwischenzone aufgrund breiterer Beobachtungsbereiche in der Mitte der Linse oder aufgrund eines geringeren unerwünschten Astigmatismus an der Peripherie..

Da die Änderungsrate des unerwünschten Astigmatismus der Länge des Korridors proportional ist, kann eine große Korridorlänge das dynamische Sehen und den Gesamtkomfort verbessern. Daher sind Progressivlinsen mit einem weichen Design (langer Progressionskorridor) in der Regel besser für dynamische Sehaufgaben (häufiges Wechseln des Auges) geeignet und verbessern den Sehkomfort und die Anpassung bei Einsteigern.

Ein langer Progressionskorridor wäre zu bevorzugen (zur Unterscheidung von "dringend empfohlen"):

  • für anspruchsvolle und erfahrene Presbyopen ohne Zonenpräferenzen;
  • für diejenigen, die statisch mit einem Computer und Dokumenten arbeiten;
  • für Menschen, die progressive Linsen von anderen Unternehmen tragen;
  • für Hypermetrope.

Der Nachteil des langen Korridors wird durch die Auf- und Abwärtsbewegungen des Kopfes erzwungen.

Linsen mit einem weichen Design galten jedoch keineswegs als angenehm, und nicht jeder wollte eine Brille mit hoher Lichtöffnung tragen. Für solche Menschen wurden „Progressivlinsen mit hartem Design“ entwickelt.

Starre Linsenkonstruktionen konzentrieren progressive Optiken auf einer kleineren Linsenoberfläche aufgrund der Beschleunigung von Gradienten und der Gesamtmenge unerwünschten Astigmatismus an der Peripherie. Aus diesem Grund bieten engere Gleitsichtgläser normalerweise breitere und nahe gelegene Zonen, jedoch ein höheres Maß an Unschärfe und Verzerrung an der Peripherie. Starre Konstruktionen sind tendenziell besser für statische visuelle Aufgaben (seltener Blickwechsel) geeignet, die eine gute Sehschärfe und ein weites Sichtfeld erfordern, wenn Sie aus der Nähe betrachten. Ihre Verwendung ähnelt in der Regel einer bifokalen Brille.

Ein kurzer Korridor bietet dem Träger eine angenehmere Nähe und eine ausreichende Lesbarkeit über einen breiteren Bereich von Rahmen und Landehöhe. Da jeder Millimeter der Korridorlänge ungefähr zwei Grad zusätzliche Drehung des Auges erfordert, um die Nahzone zu erreichen, erfordert die kurze Korridorlänge eine geringere Rotation.

Ein kurzer Progressionskorridor wäre zu bevorzugen (um sich von "dringend empfohlen" zu unterscheiden):

  • mit Anisometropie (die Portabilität wird durch die Abnahme der vertikalen prismatischen Wirkung in der nahen Zone um etwa 30% verbessert, da eine bessere Binokularität erreicht wird);
  • für junge und aktive Presbyope mit einem Zusatz von bis zu 1,5, die sich dynamisch bewegen und viel Zeit hinter dem Lenkrad verbringen (da in diesem Fall die Zone für die Nähe aktiv genutzt wird und die mittlere Zone wenig genutzt wird)
  • mit einem schmalen palpebralen Spalt, tief liegenden Augen, Bücken, kurzem Hals, Absenken des Kopfes beim Lesen, großem pantoskopischem Winkel des Randes (da unter diesen Bedingungen der Blick nach unten für einen langen Korridor nicht ausreicht und die Sichtachse nicht in den Bereich für die Nähe fällt, sondern in die Linse mit kurzer Korridor beseitigt diesen Nachteil und erhöht den Komfort bei der Benutzung der Zone für die Nähe, indem die vertikale Bewegung der Augen um 20% reduziert wird.
  • mit einer kleinen Öffnung der Felge in der Höhe (die minimale Öffnung beträgt 24 mm);
  • für Myope oder Benutzer mit einer bifokalen Brille (da sie an eine starke Korrekturänderung gewöhnt sind).

Der Nachteil eines kurzen Korridors ist die Unbequemlichkeit, auf mittlere Distanz zu arbeiten.

Mit dem gleichen Add-On erweitert ein kurzer Korridor den Bereich für nahe, erzeugt jedoch mehr Verzerrungen an den Seiten des Korridors in der Mitte der Linse als ein langer Korridor, was die Anpassung erschweren kann. Dieser Effekt ist mit ein wenig Nachtrag kaum spürbar. Wenn es groß ist, müssen Sie die Wünsche des Patienten berücksichtigen: Jemand hält es für vorteilhaft, eine Übergangszone zu spenden und sich eine angenehme Zone für die Nähe zu suchen, und jemand - um die Übergangszone zu retten, aber eine weniger komfortable Zone für die Nähe.

Da der Gesamtnutzen des Objektivdesigns auf einem sorgfältigen Gleichgewicht zwischen klarer Sicht und visuellem Komfort basiert, sind moderne Gleitsichtgläser selten streng „hart“ oder „weich“ im Design und stellen einen durchdachten Kompromiss zwischen diesen beiden Ansätzen dar. So ergibt ein Korridor von 14-15 mm in den meisten Fällen eine bequeme Zwischen- und Nahzone.

In einigen Anmerkungen wird empfohlen, einen längeren Korridor mit dem Zusatz von 1,75 und höher zu wählen.

In den meisten Fällen gibt es jedoch keine klaren Empfehlungen hinsichtlich der Wahl der Korridorlänge basierend auf bestimmten numerischen Werten für die Brechung und Addition. Im Grunde kommt es auf das Minkwitz-Theorem an, auf die Wünsche des Patienten, seine Anatomie und seine Gewohnheiten, und dass sich Anfänger schneller an einen langen Korridor anpassen.

Diskussionsthemen im OptiBoard Forum:

Kurzer Korridor Kurzer Korridor Kurze Distanz gegenüber langem Korridor

Wenn also die Zwischenzone für den Patienten wichtig ist, sollte ein langer Korridor gewählt werden, und je länger das Add-On ist, desto länger sollte es sein.

In der Optik ist der Unterschied zwischen dem Abstand der Pupillenmitte und dem Abstand der Pupillenmitte dargestellt. Wird bei der Auswahl des Objektivtyps für progressive Brillen verwendet.

Unterschiedliche Hersteller können unterschiedliche Markierungen haben, aber ungefähr sieht es so aus:
INSET = 100% - bei normaler Konvergenz;
EINSATZ = 50% - mit reduzierter Konvergenz (10 - 20 cm);
EINSATZ = 0% - bei schwacher Konvergenz (mehr als 20 cm).

Dies ist die Aufgabe eines Optikberaters. Die Aufgabe des Arztes oder des Augenoptikers ist es, die Richtigkeit dieser Wahl zu überprüfen.

Gegenwärtig bieten Hersteller zunehmend ausgeglichene Designs von Gleitsichtgläsern an, deren Indikatoren nicht so streng sind. Und bieten Objektive mit individuellem Design für die spezifischen Anforderungen des Patienten, abhängig von der Art seiner Arbeit, den anatomischen Merkmalen, den Gewohnheiten und dem gewählten Rahmen. Der minimale Installationsabstand impliziert, dass mindestens die Hälfte der Zone für nahe an die Lichtöffnung passt. Es ist jedoch ratsam, dafür zu sorgen, dass die gesamte nahe gelegene Zone in der Öffnung bleibt. Markup-Karten helfen, dies zu überprüfen (sie werden vom Hersteller für jeden Objektivtyp individuell erstellt).

Dies ist die Aufgabe des Meisters oder Beraters. Dies sollte nach dem Begradigen des Gesichtsrandes des Patienten erfolgen. Die Kontrolle der Genauigkeit liegt jedoch weiterhin in der Verantwortung des Arztes oder des Augenoptikers. Es ist zu beachten, dass das Markup nicht nur für progressive, sondern auch für beliebige Punkte durchgeführt werden sollte.

Wie liest man ein Rezept für Objektive?

Rechtes / linkes Auge (OD / OS)

Es ist wichtig, dass Sie die Rezeptwerte für das rechte und linke Auge korrekt eingeben. Sehr oft haben diese Parameter unterschiedliche Werte für das eine und das andere Auge. In der Regel schreiben sie in der Verschreibung eines Augenarztes "OD", "Right" oder einfach "P." - für das rechte Auge; a, "OS", "Left" oder einfach "L." - für das linke Auge. Abkürzung dieser Wörter.

Kugel (Sph.)

Der Parameter "Sphäre" gibt die Dioptrienstärke an, die für Brillengläser erforderlich ist. In der Regel schreiben sie in der Verschreibung eines Augenarztes "Sph", "Sphere" oder einfach "S" - "Sf." - Abkürzung. Vor diesem Wert steht das Zeichen "+", wenn Sie Hyperopie haben, oder das Zeichen "-", wenn Sie kurzsichtig sind. In einigen Fällen setzen Sie im Rezept für Brillen kein Zeichen - dann bedeutet dies standardmäßig "+" Dioptrien. Wenn Sie nicht sicher sind, welchen Wert die „Kugel“ in Ihre Bestellung für Brillengläser eingeben soll, rufen Sie unseren Optikerberater unter der Rufnummer 8 800 777 5929 an. Unser freundliches Team aus erfahrenen Optikern hilft Ihnen gerne bei der Auswahl der richtigen Brille.

Zylinder (Zyl.)

Wenn Sie Astigmatismus haben, ist die Hornhaut deformiert. Die runde Form der Hornhaut wird tatsächlich oval. Dies kann sowohl vertikal als auch horizontal erfolgen. Mit Astigmatismus verschwindet die klare Sicht in einige Richtungen. Astigmatische Brillengläser können mit unterschiedlichen Dioptrien in horizontalen oder vertikalen Linien die Sicht korrigieren.

Bei „Astigmatismus“ ist der Parameter „Zylinder“ in der Verordnung für Brillengläser enthalten, wodurch diese Verzerrung kompensiert wird. Die Bedeutung von "Zylinder" finden Sie in Ihrem Rezept für Gläser. Grundsätzlich wird es als "Cyl", "S.", "Tsil" geschrieben. Abkürzung für das Wort "Zylinder". Setzen Sie vor diesem Wert auch das Zeichen "+" oder "-" und achten Sie bei der Bestellung darauf.

Der Parameter "Zylinder" wird immer von einem anderen Wert begleitet - "Achse" - lesen Sie unten weiter.

Wenn Sie nicht sicher sind, welchen Wert der „Zylinder“ Sie in Ihre Bestellung für Brillengläser eingeben sollten, rufen Sie unseren Optikerberater unter der Rufnummer 8 800 777 5929 an. Unser freundliches Team aus erfahrenen Optikern hilft Ihnen gerne bei der Auswahl der richtigen Brille.

Achse (Axe)

Dieser Wert ist die Neigungsachse des "Zylinders", angegeben in Grad. Es beschreibt die Ausrichtung des „Zylinders“ in der Öffnung des Brillengestells. Für eine genaue Korrektur des Astigmatismus müssen Sie die im Rezept angegebenen Rezepte des Arztes genau befolgen.

Dieser Parameter liegt immer zwischen 0 ° und 180 °. Grundsätzlich wird es als "Axis", "Axis", "Axis" geschrieben, Abkürzung des Wortes "Axis" durch Abkürzung. Wenn Sie nicht sicher sind, welchen Wert von „Achse“ Sie bei Ihrer Bestellung von Brillengläsern angeben sollten, rufen Sie unsere Optikerberater unter der Rufnummer 8 800 777 5929 an. Unser freundliches Team aus erfahrenen Optikern hilft Ihnen gerne bei der Auswahl der richtigen Brille.

Sucht (ADD)

Der Parameter "Add-On" beschreibt die Leistung von Dioptrien, die zusätzlich zu "Fernsicht" benötigt werden, damit Sie beispielsweise aus nächster Nähe deutlich sehen können, wie Sie lesen oder am Computer arbeiten - ohne die Brille zu wechseln. Dieser Wert wird in "Gleitsichtgläsern" angegeben, die gleichzeitig die Sicht in drei Abständen "Dal" + "Durchschnittsabstand" + "Nah" korrigieren.

Dieser Wert wird nur bei der Auswahl von Bifokal- oder Gleitsichtgläsern angezeigt und kann in Ihrem Brillenrezept gefunden werden. Manchmal wird dieser Parameter als "Hinzufügen" oder "Hinzufügen" geschrieben. Darüber hinaus wird dieser Wert häufig einmal für beide Augen (rechts und links) aufgezeichnet.

Wenn Sie nicht sicher sind, welchen Wert Sie in das Feld "Add-On" eingeben müssen, rufen Sie unsere optischen Berater unter der folgenden Telefonnummer an: 8 800 777 5929. Unser freundliches Team aus erfahrenen Optikern hilft Ihnen gerne bei der Auswahl der richtigen Brille.

Fernunterricht Schüler RC (PD)

" RC "ist die Position Ihrer Augen im Rahmen. Der Augenarzt in der Verordnung gibt an, wie weit sich das rechte und das linke Auge von der Nase oder dem Nasenmittelpunkt entfernt sind, in Millimetern. In diesem Fall liegt dieser Parameter im Bereich von 25 bis 40 Millimeter. Wenn der Arzt diesen Wert in beiden Augen kombiniert hat, variiert der "RC" -Wert normalerweise zwischen 50 und 80 Millimetern.

Wenn Ihr Rezept den Durchschnittswert von "RC" enthält, teilen Sie diese Zahl durch zwei (in zwei Hälften) und geben Sie das Ergebnis in das Feld des rechten und linken Auges ein. Das angezeigte „RC“ beträgt beispielsweise 63 mm: Es stellt sich heraus, dass dieser Parameter auf dem rechten und linken Auge 31,5 mm beträgt.

Den Wert von "RC" finden Sie in Ihrem Brillenrezept. Grundsätzlich wird es als "RC", "PD", "DP", Abkürzung der Phrase "Abstand von Zentren", aufgezeichnet.

Das Rezept für Punkte: Interpretation der Begriffe OD, OS, SPH, Add-On

Bei einem Problem wie verschwommenem Sehen wenden sich die Patienten an einen Augenarzt. Nach eingehender Untersuchung und Diagnose schreibt der Arzt ein Rezept für das Tragen einer Brille. Das Entschlüsseln dieses Formulars ist eine schwierige Aufgabe, da Ärzte Sonderzeichen, Zahlen, Abkürzungen und Begriffe verwenden. Sie werden ausschließlich in der Augenheilkunde verwendet und sollten nur von Ärzten gelesen werden. Der Patient selbst kann die Bezeichnung missverstehen und somit die falsche Korrekturoptik wählen.

Laut den Standards beginnt jedes Rezept für Brillen oder Korrekturgläser mit den Marken OD und OS. Diese Abkürzungen sind lateinische Ausdrücke "oculus dexter" und "oculus sinister", dh rechtes und linkes Auge.

Zunächst ist das Formular auf dem rechten Auge, dann auf dem linken. Dies hilft, Verwirrung zu vermeiden.

Wenn beide Augen gleich korrigiert werden müssen, wird die Abkürzung OU angezeigt - "oculusuterque", was zwei Augen aus dem Lateinischen bedeutet.

In der Augenheilkunde werden beim Schreiben von Brillenrezepten eine Reihe von Abkürzungen verwendet, die separat betrachtet werden müssen, um schnell entschlüsseln zu können.

SPH (Kugel). Dieser Wert bestimmt die Sehstärke der Linse, die erforderlich ist, um Hyperopie (Weitsichtigkeit) oder Kurzsichtigkeit (Kurzsichtigkeit) zu korrigieren. Die optische Leistung wird in Dioptrien (D) gemessen. Wenn es ein "-" - Zeichen gibt, benötigt der Patient eine Brille mit einer negativen Anzahl von Dioptrien, um die Myopie (Myopie) zu korrigieren.

Das "+" - Symbol zeigt an, dass eine Person Produkte mit einer positiven Anzahl von Dioptrien benötigt, um Hyperopie (Hyperopie) zu korrigieren. Sehr oft ist es möglich, das Wort "konkav" in Lateinisch über dem Zeichen "-" zu finden, das sich ausbreitet, und das Wort "konvex" über dem Zeichen "+" ist das Sammelwort.

CYL - "Zylinder". Abbildungen, die nach dieser lateinischen Abkürzung angegeben sind, zeigen die erforderliche Korrektur des Patienten bei Dioptrien mit Astigmatismus. Die Klarheit des Sehens bei dieser Pathologie wird mit Hilfe von Produkten eines zylindrischen Typs erreicht, die als Astigmatiker bezeichnet werden. Wenn neben diesem Begriff nichts angegeben ist, bedeutet dies, dass der Patient keinen Astigmatismus hat oder unbedeutend ist, was keine Korrektur erfordert.

(AX) Winkel. Diese Abkürzung definiert die Neigungsachse des Zylinders und nimmt den Wert in Grad an. Dieser Begriff beschreibt die Position des Zylinders in der Felge für Produkte. Die Achse kann durch Zahlen von 1 bis 180 Grad gekennzeichnet werden. Der Winkel von 90 Grad bezieht sich auf den vertikalen Meridian des Auges und der Winkel von 180 Grad ist horizontal.

Die Prismenreduktion in der Form zeigt die optische Stärke einer prismatischen Linse an, die in der Pathologie wie Strabismus Anwendung gefunden hat. Es ist notwendig, die Seite zu bestimmen, auf die die Basis des Prismas gerichtet sein soll, die von der Art der Erkrankung abhängt.

Die Abkürzung Dp (lateinisch „distanciapupilorum“) ist ein Parameter, der den Abstand zwischen den zentralen Punkten der Pupillen des Patienten anzeigt.

Linsenerweiterung

Kontaktlinsen sind oft eine Alternative zur Brille. Um sie richtig auswählen zu können, müssen Sie jedoch viele Faktoren berücksichtigen. Die Addidation ist einer der wichtigen Indikatoren für die Auswahl von progressiven (Vergrößerungs-) Gläsern. Aus dem Lateinischen übersetzt bedeutet "Zusatz". Der erforderliche Wert wird anhand der diagnostischen Vision bestimmt, die von einem Augenarzt in die Verschreibung passt.

Was ist das?

Das Kontaktlinsen-Add-On ist ein Indikator für die Vergrößerung. Es ist definiert als der Unterschied in der Dioptrie zwischen Fern- und Nahsicht. In Rezepten passt Briefe hinzu. Sie ist nur für multifokale (Vergrößerungs) Gläser charakteristisch. Das heißt, wenn eine Person zur Verbesserung der Sichtweite in der Ferne Linsen von + 0,2D benötigt, und für das Arbeiten in der Nähe von 0,1D der Zusatz 0,1D ist. Ungültiger Wert des Indikators ist mehr als + 0,3D In der Optik ist das Add-On in drei Typen unterteilt: niedrig (niedrig), mittel (mittel) und hoch (hoch). Der erforderliche Wert ist im Rezept angegeben und wird in die Abkürzungen lo, med und hi geschrieben. Letztere werden in der Regel älteren Menschen mit relativ schweren Behinderungen des Sehapparates verschrieben.

Wenn Sie Sehstörungen haben, sollten Sie sich auf keinen Fall selbstmedizinisch behandeln und fragwürdige Mittel zur Korrektur der Sehkraft verwenden. Bevor Sie Kontaktlinsen kaufen, sollten Sie einen Augenarzt konsultieren. Nach eingehender Prüfung schreibt der Spezialist ein Rezept für die Verwendung von Linsen.

Wie wird Sucht festgestellt?

Um die richtigen Kontaktlinsen auszuwählen, müssen Sie zunächst einen Termin mit einem Augenarzt vereinbaren, um die Sehschärfe zu überprüfen. Zur Bestimmung des Zusatzes für Nahaufnahmen wird die Sehfunktion in einem Abstand von 30 bis 40 cm getestet. Um die Sehschärfe der Fernsicht zu überprüfen, verwenden Sie die Sivtsev-Tabelle. Es ist ein Blatt Papier, auf dem Buchstaben in mehreren Reihen geschrieben sind. In der ersten Reihe sind sie die größten. Mit jeder nachfolgenden Zeile werden sie kleiner.

Der Patient sitzt in einem Abstand von 6 Metern vom Tisch auf einem Stuhl. Mit einer speziellen Klappe schließt sich dann das linke und das rechte Auge. Der Arzt zeigt die Buchstaben in den Zeilen der Tabelle. In der völligen Abwesenheit von Sehstörungen sieht eine Person aus dieser Entfernung Buchstaben zur fünften Zeile. Bei schlechter Sicht mit Hilfe von Linsen unterschiedlicher Dioptrien wählen sie den erforderlichen Korrekturgrad aus. Auf der Grundlage der Untersuchungsergebnisse verschreibt der Arzt ein Rezept für die Optik.

Die Methode der Bestimmung der Menge der Addiatsiya bei der Auswahl der progressiven Gläser mit Myopie

Inhaber des Patents RU 2458624:

Die Erfindung bezieht sich auf eine Medizin, nämlich auf die Augenheilkunde, und soll die Menge an Zusatzstoff bei der Auswahl von progressiven Gläsern für Myopie bestimmen. Bestimmen Sie die Größe der akkommodativen Reaktion des Objektivs in einem Abstand von 33 cm und stellen Sie die akkommodative Reaktion mit positiven Linsen in Schritten von 0,5 Dioptrien auf normale Werte wieder her. Bestimmen Sie die Addidationsmenge als Stärke der Linse, wodurch ein objektiver akkommodativer Antwortwert von -2,5 Dioptrien erzielt werden kann. Die Methode erlaubt, die Stärke von addiatsiya bei der Auswahl der progressiven Gläser für die Kurzsichtigkeit objektiv zu bestimmen. 2 pr.

Die vorliegende Erfindung bezieht sich auf die Ophthalmologie und ist für eine objektive Bestimmung der Stärke des erforderlichen Zusatzstoffes für nahe an den Wert der Akkommodationsantwort gedacht.

Addidation ist ein positiver Near-Faktor, der die Differenz der Dioptrien zwischen den Korrekturwerten für Distanz und Near angibt. Laut ausländischen Autoren (Gwiazda, J., Hyman, L., Hussein, M., et al., Ophthalmol, Vis Sci 2003; 44: 1492-500). Scheiman M. Klinisches Management des binokularen Sehvermögens: heterophorische, akkommodierende und Augenbewegungsstörungen (2. Auflage, 2002; und andere), bei akkommodativer Insuffizienz werden positive zusätzliche Linsen verschrieben (kurze Akkommodierung, Trägheit der Akkommodationen, Akkommodationsunterschiede und Akkommodationslähmung) ). Bei der Untersuchung des Einflusses verschiedener Korrekturen: progressive (PO) und gewöhnliche Ein-Fokus-Brillen (OO) auf die Entwicklung von Myopie (COMET) wurde gezeigt, dass die Abnahme der Progressionsrate in der PO-Gruppe im Vergleich zu OO im Vergleich zu OO nur 0,2 Dioptrien betrug. Beim Vergleich von Kindern mit der anfänglich reduzierten akkommodativen Reaktion und der Esophorie für nahe war der Vorteil der Korrektur mit einer progressiven Brille über drei Jahre hinweg 0,64 Dioptrien.

Bestehende Methoden zur Bestimmung des Wertes der erforderlichen Addition sind subjektiv und werden häufiger berechnet.

Es ist bekannt, dass Tabellen zur Auswahl der Visualisierung verwendet werden, um den Visus aus geringer Entfernung zu bestimmen. Es gibt keine strengen Regeln bezüglich der Größe der Schrift, in der navigiert werden soll.

Eine positive sphärische Linse wird ausgewählt (ein Zusatz zur Korrektur für die Entfernung), mit der das Lesen des Testtexts aus einer Arbeitsentfernung am bequemsten ist (Rosenblyum Yu.Z. Optometry. SPb.: Hippocrates, 1996; S. 175-176). Diese Methode wurde über viele Jahre von der Mehrheit der häuslichen Augenärzte bevorzugt. Moderne Anforderungen an die Wahl der Korrektur für die Annäherung zwingen die Ärzte jedoch zunehmend dazu, diese Methode als Richtwert zu verwenden und zusätzliche Tests durchzuführen (auf Reserveabständen, mit einem festen Kreuzzylinder, mit einem Duochromietest für die Nähe, mit einem Helmholtz-Ziel, einer gebogenen Figur) Duan und andere).

Es ist eine objektive Suchtsmessung bekannt, die unter Verwendung einer engen Retinoskopie durchgeführt wird (Harvey V., Franklin A. Objective und subjektive Refraktion // Optician. 2005. V.230, N 8. P. 30-33). Zur Bestimmung der Additivierung wird die Retinoskopie aus dem erforderlichen Arbeitsabstand durchgeführt. Das Subjekt bestimmt unter den Bedingungen der vollständigen Korrektur der Entfernung einen Test für nahe, direkt am Retinoskop (in der Regel etwas höher als der Illuminator). Wenn die Unterkunft nicht gestört wird, neutralisiert sie zum Zeitpunkt der Studie den Schatten. Wenn die Unterkunft geschwächt ist (z. B. Presbyopie), bewegt sich der Schatten in Bewegungsrichtung des Retinoskops. In diesem Fall wird dem Auge des Testobjekts eine Linse mit Plusgröße hinzugefügt, bis der Schatten neutralisiert ist. Die Pluslinse, mit der dies erreicht wird, wird als die Größe des erforderlichen Additivs angesehen. Diese Methode wird für das nächstliegende Analog verwendet. Diese Methode unter Verwendung der Retinoskopie ist jedoch nicht ausreichend objektiv, da die erzielten Ergebnisse von den Qualifikationen des Arztes (Optiker) abhängen, in verschiedenen Händen variieren, das heißt, es gibt eine sogenannte "Subjektivität des Forschers" (S. Avetisov. Automatisiertes System zur Bestimmung der klinischen Refraktion, ihre Bewertung und mögliche Anwendungen in der klinischen Praxis. Zusammenfassung der Dissertation... Kandidat der medizinischen Wissenschaften, M., 1977, 11 S.).

Das technische Ergebnis des vorgeschlagenen Verfahrens ist die Fähigkeit, die Stärke von addiatsii bei der Auswahl progressiver Gläser für Myopie objektiv zu bestimmen.

Das technische Ergebnis wird erreicht, indem der Wert der Akkommodationsantwort bei 33 cm bestimmt wird, indem positive Gläser mit zunehmender Stärke in Schritten von 0,5 Dioptrien angeordnet werden, bis die dynamische Refraktion mit Glas -2,5 Dioptrien erreicht.

Alle Studien werden mit einem automatischen Fernglas-Refraketometer „open field“ wie dem Grand Seiko WR-5100K durchgeführt. Herkömmliche Refraktometer verwenden ein spezielles System, um zu verhindern, dass sich der Patient unterbringt. Trotzdem weist der Patient während der Messung Fehler auf, die mit der Instrumentenunterbringung oder der sogenannten Instrumentalmyopie verbunden sind. Diese Fehler werden dadurch verursacht, dass der Patient das interne Ziel des Geräts betrachten muss. Das automatische Ref-Keratometer Grand Seiko WR-5100K eliminiert die Möglichkeit solcher Fehler, da anstelle des Ziels ein transparentes Fenster verwendet wird. Messungen können entweder ohne Korrektur (in Emmetropen) oder mit optischer Korrektur (bei Patienten mit Fehlsichtigkeit) unter Bedingungen der gleichzeitigen Präsentation des Fixierungsobjekts in einem offenen Feld in einem Abstand von 5 m bis 20 cm durchgeführt werden.

Die Methode ist wie folgt. Zunächst bestimmt der Patient die Refraktion beim Blick in die Entfernung (das Fixationsziel befindet sich in einer Entfernung von 5 m). Wenn die Brechung aufgrund der erhaltenen Daten beeinträchtigt wird, werden kugelförmige und zylindrische Gläser in den Testrahmen gesetzt, wodurch der erfasste Brechungsfehler vollständig korrigiert wird, und die Autorefraktometrie wird wiederholt. Dynamische Refraktionsmessungen werden mit der gleichen Korrekturbrille durchgeführt. Vor den Augen wird in einem Abstand von 33 cm (was einem Akkommodationsproblem von 3,0 Dioptrien entspricht) der Text Nr. 4 aus der Tabelle für die Nähe platziert und die Autorefraktometrie mit binokularer Fixierung durchgeführt. Der erhaltene Wert der dynamischen Brechung entspricht einer objektiven Akkommodationsantwort auf diesen Abstand. Normalerweise beträgt die objektive Akkommodationsantwort (OAO) um 33 cm -2,5-3,0 Dioptrien (Kolotov MG. Objektive Akkommodationsreaktion bei Kurzsichtigkeit und die Möglichkeit ihrer Optimierung. // Autor. Dis. Cand. Of Medical Sciences. - M.: - 1999. - 21 pp., Filinova OB, Studie zum Einfluss konstant schwacher myopischer Bilder auf die Refraktionsdynamik, binokulare Funktionen und das Augenwachstum bei Kindern // Dis.... Kandidat der medizinischen Wissenschaft, M., 2009. 158 s.).

Niedrigere Werte zeigen eine Verzögerung einer objektiven akkommodativen Reaktion (OAO) an. Abhängig von der Höhe des Rückstands der OAO wird die für die Nähe erforderliche Kraft objektiv durch den Wert der Beherbergungsantwort (OAO) bestimmt. Zu diesem Zweck werden positive Gläser mit zunehmender Kraft an eine vollständige Korrektur angehängt und die Autorefraktometrie wird unter den gleichen Bedingungen durchgeführt, bis die dynamische Brechung mit Glas -2,5 Dioptrien erreicht.

Patient D., 11 Jahre alt. Diagnose: Myopie vgl. Art., Geht langsam voran. Zunächst wurde die Refraktion des Patienten beim Blick in die Entfernung bestimmt (das Fixationsziel befindet sich in einer Entfernung von 5 m). Refraktions-OD = -4,25 Dioptrien, OS = -4,25 Dioptrien. Sphärische Linsen, die den Brechungsfehler vollständig korrigieren, wurden in den Testrahmen gesetzt und die Autorefraktometrie erneut durchgeführt. Vor den Augen wurde in einem Abstand von 33 cm (was einem Akkommodationsproblem von 3,0 Dioptrien entspricht) der Text Nr. 4 aus der Tabelle für die Nähe platziert und die Autorefraktometrie wurde mit binokularer Fixierung durchgeführt. OJSC OD = -2,0 Dioptrien, OS = -1,75 Dioptrien. Dann wurden positive Gläser mit zunehmender Stärke mit einer Stufe von 0,5 Dioptrien an die vollständige Korrektur angehängt, und die Autorefraktometrie wurde unter den gleichen Bedingungen durchgeführt, bis die dynamische Brechung mit Glas -2,5 Dioptrien erreichte. Dies geschah mit Brille +2,0 Dioptrien. Daher ist der Wert der Addition 2,0 Dioptrien.

Patient I., 14 Jahre alt. Diagnose: hohe Kurzsichtigkeit. Art., Geht langsam voran. Zunächst wurde die Refraktion des Patienten beim Blick in die Entfernung bestimmt (das Fixationsziel befindet sich in einer Entfernung von 5 m). Refraktions-OD = -6,0 Dioptrien, OS = -6,5 Dioptrien. Sphärische Linsen, die den Brechungsfehler vollständig korrigieren, wurden auf den Testrahmen gesetzt und die Autorefraktometrie erneut durchgeführt. Vor den Augen wurde in einem Abstand von 33 cm (was einem Akkommodationsproblem von 3,0 Dioptrien entspricht) der Text Nr. 4 für eine Nah- und Halte-Autorefraktometrie mit binokularer Fixierung von einem Tisch platziert. OAO OD = -1,37 Dioptrien, OS = -1,75 Dioptrien. Dann wurden positive Gläser mit ansteigender Stärke an die vollständige Korrektur angehängt und die Autorefraktometrie wurde unter den gleichen Bedingungen durchgeführt, bis die dynamische Brechung mit Glas -2,5 Dioptrien erreichte. Dies geschah mit der Brille + 1,5 Dioptrien. Daher wird der Additationswert 1,5 Dioptrien betragen. Wie Sie sehen, wird die erforderliche dynamische Refraktion von -2,5 Dioptrien nicht durch die einfache Summierung der offenen Aktiengesellschaft und zusätzlichen Glases (1,75 + 1,5 ≠ 2,5) erreicht, was die Notwendigkeit einer individuellen, objektiven, kontrollierten Auswahl von Additiven für nahes Licht bestätigt.

Die vorgeschlagene Forschungsmethode liefert daher objektive Daten bei der Berechnung von Addiatsii bei Patienten mit Myopie und akkommodierender Insuffizienz.

Mithilfe der vorgeschlagenen Methode können Sie mit den Daten das für die Auswahl progressiver Punkte erforderliche Add-On objektiv bestimmen.

Das Verfahren zur Bestimmung der Zusatzmenge bei der Auswahl von progressiven Gläsern für Myopie, dadurch gekennzeichnet, dass es die Größe der objektiven Akkommodationsreaktion in einem Abstand von 33 cm bestimmt, die Akkommodationsreaktion durch Verwendung von positiven Linsen in Schritten von 0,5 Dioptrien auf normale Werte zurückstellt und bestimmt Erhalten Sie eine objektive akkommodative Antwort von -2,5 dptr.

Mehr Über Die Vision

Welche Vision gilt als normal


Mehr als einmal in unserem Leben hören wir den Satz "hundertprozentige Vision", "und ich habe -2", aber wissen wir, was sie wirklich bedeuten? Warum steht die Einheit in einigen Fällen für den besten Indikator, aber in anderen Fällen ist +1 bereits eine Abweichung von der Norm?...

Die Schwierigkeit, ein Auge zu schließen - Ursachen und Krankheiten

Mit der Niederlage des Gesichtsnervenstamms, der Wurzel des Gesichtsnervs oder des Gesichtsnervenkerns bildet sich eine Parese der Gesichtsmuskeln (Parese der Muskeln) der gleichnamigen Gesichtshälfte - Proplegie....

Wie man den Augeninnendruck zu Hause senkt

Eine gute Vision ist sehr wichtig für die hohe Qualität unseres Lebens. Bei den verschiedenen ophthalmologischen Erkrankungen unterscheiden die Experten den erhöhten Augeninnendruck (IOD), der ein Aufflammen, Augenermüdung sowie Kopfschmerzen hervorruft....

Vitamintropfen für die Augen

Wenn eine Person eine ausgewogene Ernährung hat, kann sie alle notwendigen Vitamine und Mineralien aus der Nahrung beziehen. Einige Menschen benötigen jedoch möglicherweise zusätzliche Nährstoffe, um eine Reihe von Krankheiten zu behandeln....